Werte erhalten - Leben gestalten

Herzlich Willkommen!

Die STIFTUNG Leben und Arbeit will durch vielfältige Angebote, an unterschiedlichsten Orten in den Bereichen Kultur, Wohnen, Weiterbildung, Arbeit und Freizeitgestaltung ein ganzheitliches Lebenskonzept erfahrbar machen und neue Perspektiven eröffnen. Sie soll Chancen bieten sich entsprechend den eigenen Fähigkeiten in der Berufswelt zu erproben und helfen den eigenen Selbstwert zu entdecken.

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

12.09.2021

Tag der offenen Tür im Rittergut

Tag der offenen Tür und Tag des offenen Denkmals im Rittergut Limbach (Wilsdruff/OT Limbach) am 12. September 2021 von12:00 bis 18:00 Uhr

Liebe Freunde und Interessierte Wie bereits angekündigt wollen wir, wenn es die Bedingungen der Pandemie erlauben, unseren Tag der offenen Tür nachholen. Der Termin verbunden mit dem Tag des offenen Denkmals schien uns dazu passend. Gerne wollen wir die Tradition nutzen, zur Begegnung, für Informationen und zum gemeinsamen Gespräch. Der Förderverein Freilichtmuseum stellt sich vor, Pläne für das Herrenhaus nehmen Formen an die zu sehen sind, das Heimatmuseum präsentiert Bildtafeln der Familien von Schönberg, Bilder von Annerose Eberle und Tony Munzlinger sind in der Kulturscheune zu sehen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kaffee und Kuchen wie immer im Rittersaal und auf der Terrasse. Herzhaftes und kalte Getränke gibt es im Biergarten. Ein Höhepunkt ist die offizielle Eröffnung des fertig gestellten Biergartens. Mit ihm ist es uns gelungen für Vorbeikommende und Rad fahrende einen Ort der Rast mit Getränken und einfachen Speisen anzubieten.

Das Mitarbeiterteam der Stiftung Leben und Arbeit lädt Sie herzlich zu diesem Tag ein.

 2021 07 30 lua vg Einladung Tag der offenen Tür.pdf


Zurück zur Übersicht


aaaa
dddddd
PHOTO-2021-06-14-18-34-42

Biergarten Rittergut Limbach


Imbiss Klipphausen


Ich glaube,
dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten,
Gutes entstehen lassen kann und will.
Dafür braucht er Menschen,
die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen.

Ich glaube,
dass Gott uns in jeder Notlage
soviel Widerstandskraft geben will,
wie wir brauchen.
Aber er gibt sie nicht im Voraus,
damit wir uns nicht auf uns selbst,
sondern allein auf ihn verlassen.
In solchem Glauben müsste alle Angst
vor der Zukunft überwunden sein.

Ich glaube,
dass Gott kein zeitloses Fatum ist,
sondern dass er auf aufrichtige Gebete
und verantwortliche Taten wartet und antwortet.

Dietrich Bonhoeffer

 

3125516
E-Mail
Anruf
Karte